Wer bin ich?


Nach vielen Jahren des Leistungssports parallel zu Ausbildung, Studium, Beruf, Familie suchte ich einen Ausgleich. Yoga wurde schnell für mich mehr als wertvolle Bewegung und Asanas. Meditation und Atemtechniken schenkten mir Ruhe und Ausgeglichenheit. Meine Ausbildung habe ich im Anusara-Stil gemacht, dessen Grundlage das Hatha-Yoga  ist und die tantrische Philosophie. Ansuara legt gleichzeitig viel Wert auf Ausrichtung und orientiert sich an den Methoden des Heil-Yogas, was für eine individuell erfolgreiche Praxis bedeutend ist. Ergänzend zur Basis Anusara-Yoga lasse ich gerne Elemente aus dem Yin-Yoga und dem Thai-Yoga einfließen.
Mein Spektrum erweitere ich durch Teilnahme an Workshops und Fortbildungen weltweit.
Meine Coaching-Ausbildung gab mir die Möglichkeit erfolgreicher zu kommunizieren, mein Leben einfacher zu gestalten, mich von vielen Anhaftungen zu befreien und die Philosophie des Yogas leichter zu verstehen und in mein tägliches Leben zu integrieren.
Ein Praktikum in einer Suchtklinik hat mich noch mehr in meiner Vision bestätigt, Yoga für Jeden zu jeder Zeit praktizierbar zu machen.

 

Die eigene Sicht der Dinge, die individuelle Art der Kommunikation und die Auslöser für unsere Reaktionen lassen sich leichter und wirksamer auf körperlicher Ebene beeinflussen, da sie nur bedingt unserer willentlichen Steuerung unterliegen: Bottom up vs Top Down! Das ist mein ganz persönlicher Stil.


Auf Anfrage sende ich Ihnen auch gerne meine Ausbildungs- und Teilnahmenachweise sowie meine Referenzliste zu.